Sanierung öffentlicher Holzspielplatz

2a.-spielplatzbalken-vor-der-reparatur
Montag
23
November

An einem hölzernen Spielgerät auf einem öffentlichen Spielplatz sind im Laufe der Jahre große Risse in der Holzkonstruktion entstanden.

Der TÜV hat diese Risse bemängelt, da sie für spielende Kinder eine große Verletzungsgefahr darstellten. Wir zeigen Ihnen an diesem Beispiel, wie Sie solche Probleme mit den Produkten von Repair Care dauerhaft lösen können.

Hier ein Beispiel eines Risses,  der vom TÜV bemängelt wurde:

Zur Vorbereitung der Reparatur wurden die Risse zunächst gefräst, um lose Holzfasern zu entfernen, anschließend wurden die Stellen gereinigt und mit DRY FIX® UNI vorbehandelt.

Nach 20 Minuten Einwirkungszeit wurde DRY FLEX® 4 gemäß den Verarbeitungsrichtlinien von Repair Care mit einem Spachtel eingearbeitet.

Bei sehr großen Rissen wurde Holz mit in die Reparaturstelle eingeklebt mit einem Klebebett von mindestens 5mm (siehe Anwendungsschema)

Nach der Aushärtungszeit des DRY FLEX® Produkts wurde die gesamte Reparaturstelle geschliffen

Nach dem Schleifen wurde das Hirnholz mit DRY SHIELD™SK versiegelt. Durch die Versiegelung ist gewährleistet, dass kein Wasser mehr eindringen kann. Somit wird die Entstehung eventueller weiterer Schäden in  Zukunft verhindert.

Vor dem Anstrich wurde die reparierte Stelle für die optimale Haftung des Anstrichs noch einmal geschliffen. Der genutzte Lack musste in diesem Fall der DIN-EN-71-3 (Sicherheit von Spielzeug) entsprechen. Es wurde grundiert  mit AG-26 Allgrund, für die Deckschicht wurde Remmers Deckfarbe verwendet.

Die dauerhafte Reparatur sorgt dafür, dass der Spielplatz noch viele Jahre mit Genehmigung vom TÜV genutzt werden kann.

Haben Sie auch ein Holzreparaturprojekt und wissen nicht genau, wie die Reparatur angepackt werden kann? Wir helfen gerne, kontaktieren Sie unsere Anwendungstechniker!